Weihnachtsgruß 2020

21.12.2020

Liebe Leserinnen und Leser der Beiträge empirischer Musikpädagogik,

nun nähert sich das Jahr 2020 dem Ende. Es war ein sehr ereignisreiches Jahr, in dem die Covid-19 Pandemie uns alle beruflich wie privat getroffen und unser Leben und unsere Arbeit verändert hat. Entsprechend schwer fällt es auch im Vergleich zu sonst, einen Jahresrückblick zu formulieren. Weite Bereiche musikpädagogischer Arbeit/Praxis mussten in diesem Jahr starke Einschränkungen hinnehmen. Das musikalische Leben in all seinen Facetten wurde in einem Maße heruntergefahren, wie es für uns alle noch vor einem Jahr undenkbar gewesen wären: Der Musikunterricht an Schulen, Musik-AGs, Musikgruppen, Vereine, Konzerte, auf all das mussten wir für den größten Teil des Jahres verzichten und viele Musiker*innen und Musikpädagog*innen können ihre berufliche Tätigkeit nur sehr eingeschränkt ausüben. Wir können nur hoffen, dass 2021 langsam aber sicher wieder ein wenig Normalität einkehrt.

Bei all den Verlusten, die die Situation mit sich gebracht hat, hat sie uns jedoch auch neue Perspektiven eröffnet, sei es in der Lehre bzw. im Unterricht, in der Durchführung von Online-Tagungen und Video-Konferenzen oder auch im weitesten Sinne mit Blick auf die Ausübung musikalischer Praxis im Internet. Viele kreative und positive Beispiele zeugen davon, welche Potenziale sich aus Krisensituationen ergeben können.

Die Wissenschaft hat im Vergleich zu anderen Bereichen vergleichsweise wenige Einschränkungen erfahren. Auch wenn der unmittelbare fachliche Austausch mit Kolleg*innen im Rahmen von Tagungen oder Symposien in diesem Jahr kaum möglich war: Austausch, Diskussion, Kooperation, Vernetzung und Publikation, dies alles lässt sich auch im digitalen Raum realisieren. Auch die Arbeit an den Beiträgen empirischer Musikpädagogik konnten wir glücklicherweise uneingeschränkt fortsetzen und so konnte unser Band 11 im Laufe des Jahres erscheinen. Band 12 (2021) steht bereits vor der Tür, und so werden spätestens ab Februar weitere Beiträge publiziert werden können.

An dieser Stelle gilt Ihnen als Leser*innen, Autor*innen und Gutachter*innen unser Dank für Ihre Treue und Unterstützung. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und sind natürlich stets auch offen für Ihr Feedback zu unserer Arbeit.

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

Mit den besten Wünschen

Ihre Herausgeber*innen

Michael Göllner, Jens Knigge, Valerie Krupp, Lina Oravec und Andreas Lehmann-Wermser