Brief zum Jahresende 2021

28.12.2021

Liebe Leser:innen und Leser der b:em, 

im letzten Quartal des Jahres konnten wir noch einige Beiträge publizieren, so dass die diesjährige Ausgabe zu den umfangreichsten der letzten Jahre zählt. An dieser Stelle möchten wir Sie daher gerne auf einige frisch eingetroffene Beiträge aufmerksam machen: Im Oktober erschien ein Beitrag von Michael Göllner und Anne Niessen über das Potenzial der Situationsanalyse nach Adele Clarke. Der Beitrag von Christian Harnischmacher, Johannes Hasselhorn, Katrin Schulz-Heidorf und Lucas Temming über verschiedene Prädiktoren für Kompetenzerleben und Zensurenrelevanz im Musikunterricht erschien im November. Noch im Dezember wurden Beiträge von Susanne Dreßler zur Bedeutung der Lernwerkstatt Musik im Musikstudium und von Gabriele Puffer zur Modellierung professioneller Kompetenzen von Musiklehrkräften publiziert. Hingewiesen sei auch auf die Kongressberichte der ISAME (Ilona Weyrauch) und des AMPF (Erik Recklies). 

Mit dem Ende des Jahres steht für uns eine Änderung im Team der Herausgeber:innen an: Jens Knigge wird uns aus persönlichen Gründen verlassen, was wir sehr bedauern. Für seine Mitarbeit und sein Mitdenken in allen Belangen und für sein großes Engagement für die Zeitschrift sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet! 

Auch bei Ihnen möchten wir uns sehr herzlich für Ihr anhaltendes Interesse an unserer Zeitschrift als Leser:innen und Autor:innen bedanken, ebenso für das große Engagement unserer Gutachter:innen, deren Unterstützung für die Qualität unserer Zeitschrift unentbehrlich ist.

Der Start der nächsten Ausgabe ist für das Frühjahr 2022 geplant und wird dann wieder sukzessive mit Artikeln, Rezensionen und Tagungsberichten gefüllt. Hierfür freuen wir uns auch weiterhin über Ihre Beiträge und Rezensionsideen und möchten Sie außerdem ermutigen, uns auch kritische oder konzeptionelle Ideen zum Konzept der Zeitschrift mitzuteilen.

Kommen Sie gut in ein gesundes und glückliches neues Jahr 2022, das uns allen hoffentlich wieder mehr persönliche Begegnungen und Austausch beschert!

Mit herzlichen Grüßen 

Michael Göllner, Valerie Krupp, Andreas Lehmann-Wermser & Lina Oravec