Rezension: Michael Ahlers (2009). Schnittstellenprobleme im Musikunterricht. Fachhistorische und empirische Untersuchung zum Einsatz und zur Ergonomie von Sequenzerprogrammen im Musikunterricht.

  • Friedemann Lenz

Abstract

Folgender Artikel beschäftigt sich mit dem Buch „Schnittstellenprobleme im Musikunterricht. Fachhistorische und empirische Untersuchung zum Einsatz und zurErgonomie von Sequenzerprogrammen im Musikunterricht“ von Michael Ahlers. DerAutor untersucht dabei die Nutzerprobleme von Schülern im Umgang mit Musiksequenzersoftware bei »typischen« Aufgaben. Diese Aufgaben generiert er aus einem Datenkorpus einschlägiger Veröffentlichungen. Die Stichprobe besteht aus jugendlichenComputernutzern, die das Medium häufig nutzen und diesem gegenüber positiv eingestellt sind. Diese Gruppe wurde über eine Clusteranalysevon zuvor erhobenenFragebogendaten bestimmt. In der Hauptstudie werden die Probanden einzeln aufihre Vorgehensweise bei Bearbeitung der gestellten Aufgaben getestet und dabeivideografiert.

Zitationsvorschlag
Lenz, F. (1). Rezension: Michael Ahlers (2009). Schnittstellenprobleme im Musikunterricht. Fachhistorische und empirische Untersuchung zum Einsatz und zur Ergonomie von Sequenzerprogrammen im Musikunterricht. Beiträge Empirischer Musikpädagogik, 1(1). Abgerufen von https://b-em.info/index.php/ojs/article/view/24
Rubrik
Rezensionen